Die Vorteile und Nachteile der Digitalisierung in der Arbeitswelt

Welche Vor- und Nachteile hat die Digitalisierung in der Arbeitswelt? Die Digitalisierung begleitet uns heute in fast jedem Bereich, sei es in der Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur oder Bildung. In den letzten Jahren hat die digitale Transformation erheblich an Tempo gewonnen. Den Startschuss sehen viele Experten und Forscher in der Erfindung des Mikrochips, wodurch es plötzlich möglich war Unmengen an Daten zu bearbeiten und das Potenzial ist bis heute um ein Vielfaches gestiegen. Die Digitalisierung ist letztlich die Übertragung von analogen Informationen in digitale Daten, die eben durch solche Innovationen möglich werden. Damit geht die Veränderung von Prozessen und Arbeitsabläufen einher, die damit zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren gehören. Im Folgenden möchten wir von massgestickt.de die Vorteile und Nachteile der Digitalisierung in der Arbeitswelt beleuchten. Die Digitalisierung ist zweifelsohne mit vielen Vorteile verbunden, hat aber auch Nachteile.

Digitalisierung Vor- und Nachteile – was ist Digitalisierung überhaupt?

Aktuell werden dem Begriff der Digitalisierung mehrere Bedeutungen zugesprochen. Dennoch meint dieser in erster Linie die Umwandelung von analogen Inhalten in digitale Formate, die innerhalb der Systeme gespeichert, bearbeitet und verteilt werden. Synonym wird die Digitalisierung als Eintritt in das Informationszeitalter und die digitale Revolution verwendet. Der digitale Wandel ist im eigentlichen Sinne nur die Folge der Digitalisierung, denn damit gehen Veränderungsprozesse in der Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Bildung einher. Möglich gemacht wird die Digitalisierung durch moderne Informationstechnik, darunter Computer, Smartphones, Applikationen und Datenbanken. Heute werden die meisten Medien direkt digital erstellt. Jedoch gibt es immer noch ein großes Aufkommen an analogen Daten. Diese werden durch mehrere Arbeitsschritte in die digitale Welt übertragen. Im Fokus steht vor allem die Digitalisierung in der Arbeitswelt und an Arbeitsplätzen, was einige Vor- und Nachteile mit sich bringt.

Vorteile der Digitalisierung

Einer der am häufigsten genannten Vorteil der Digitalisierung ist die Effizienzsteigerung durch die optimierten Arbeitsabläufen und die einhergehende Kostenreduktion. Damit erfolgt zeitgleich immer auch ein Mehrwert für die Zielgruppen und Kunden eines Unternehmens. Schreitet man mit der Digitalisierung der Arbeitswelt voran, erhält man zwangsläufig einen Vorteil vor Mitbewerbern, die nicht mit der digitalen Wende gehen. So entstehen langfristig auch Wettbewerbsvorteile. Ob betrieblich oder privat, wie beim Online-Shopping, ein weiterer Vorteil der Digitalisierung ist die Erleichterung im Alltag. Home-Office, Datenfluss via Knopfdruck und Online-Meetings sind erst durch die Digitalisierung überhaupt möglich. Ein weiterer Vorteil der Digitalisierung lässt sich im schnellen Datenfluss feststellen. Dieser ermöglicht Unternehmen unmittelbar auf Marktveränderungen und Kundenwünsche reagieren zu können. Das verbessert langfristig den Kundenservice und schafft Raum für Produktoptimierung und Innovationen. Auch die Internationalisierung ist ein Vorteil der Digitalisierung. Die globale Vernetzung bietet die Möglichkeit neue Kundengruppen auch außerhalb der Ländergrenzen zu erreichen. Nicht nur der Datenfluss, auch die Speicherung und Evaluierung von Datenmengen ist immens gestiegen und somit ein großer Vorteil der Digitalisierung. Mit diversen Tools haben Marketingabteilungen heute die Chance relevante Kunden- und Besucherdaten effektiv zu analysieren und darauf aufbauend gewinnbringende und auf das Kundenbedürfnis zugeschnittene Strategien zu entwickeln. Letztlich ist ein Vorteil der Digitalisierung der Gewinn von freien Kapazitäten. Mit der Prozessoptimierung können Aufgaben deutlich breiter verteilt werden, das Arbeiten wird schneller und Mitarbeiter werden entlastet.

Nachteile der Digitalisierung

Jede Medaille hat zwei Seiten und so hat auch die Digitalisierung nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile. Ein Nachteil der Digitalisierung, der vor allem KMU's und mittelständische Unternehmen vor Herausforderungen stellt, ist der Kostenfaktor. Wer digital sein möchte, braucht entsprechende Soft,- aber auch Hardware, meist noch Zusatzanwendungen und regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter. Die Aufwendungen können schnell hoch werden. Mit der Umwandlung von Informationen in die digitale Welt steigt zudem das Risiko vor Cyberattacken, Datenraub und Wirtschaftsspionage. Ein definitiver Nachteil der Digitalisierung, dem Unternehmen nur mit hochwertigen Schutzsystemen und Verschlüsselungen Einheit gebieten können. Ferner sind oft die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU und die eintretende ePrivacy-Verordnung ein Nachteil für Unternehmen die Digitalisierung gezielt anzupacken, denn hinter der Umsetzung der Regularien steht ein hoher bürokratischer Mehraufwand und es bedarf eines umfassenden Expertenwissens. Was bleibt ist die Gewissheit, dass die Digitalisierung am Arbeitsplatz Vor- und Nachteile hat, dennoch heute kaum mehr aufzuhalten ist. Folglich gilt es die Nachteile der Digitalisierung so gut es geht zu entschärfen und die Vorteile der Digitalisierung gewinnbringend zu nutzen. Wenn Sie noch weitere Fragen zu der Digitalisierung inklusive Vor- und Nachteile haben, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.